Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Sie sind hier:  >> Aktuelles 


30 neue Obstbäume für Güntersen

Das Göttinger Tageblatt vom 3.12.2012 berichtet:

Vertreter von Ortsrat und Forstgenossenschaft haben in Güntersen 30 neue Obstbäume gepflanzt. Dabei wurden Lücken im Apfelbaum-Bestand rund um den Ort gefüllt. Auch die vier von unbekannten Baumfrevlern im Mai abgesägten Apfelbäume wurden mit Apfelbäumchen robuster alter Sorten ersetzt. Diese vier Bäume sind eine Spende der Günterser Jägerschaft. Die übrigen Bäume haben Forstgenossenschaft, Ortsrat und Heimatverein bezahlt.

An der im Volksmund als Pflaumenallee genannten Straße zwischen Imbsen und Güntersen in Richtung Backenberg wurden wieder Pflaumenbäumchen gesetzt. Hier waren in den vergangenen Jahren alle Pflaumenbäume nach und nach durch Ebereschen und Ahorne ersetzt worden, aber nun trage die Straße ihren Namen wieder zu Recht, heißt es in einer Mitteilung.

Bei der Auswahl alter robuster Sorten aller gepflanzten Bäume hatten Forsträtin Sabine Steinhoff und der Vorstand der Günterser Forstgenossenschaft mitgewirkt. Gepflanzt wurden unter anderem Kasseler und Biesterfelder Renette, Sternrenette, Prinz-Albrecht-Apfel, Danziger Kantapfel, Roter Berlepsch, Schöner von Nordhausen.

Ortsbürgermeister Norbert Hasselmann (Grüne) und sein Stellvertreter Günter Koschel (parteilos) zeigten sich am Ende der Pflanzaktion sehr zufrieden. Auch wenn es einige Jahre dauern werde, bis mit ersten Früchten zu rechnen sei, so sei doch die regelmäßige Verjüngung des Baumbestandes eine gute Sache.

 

An der Barteröder Straße: eine der neuen Baumreihen. 

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |