Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Datenschutz

  |  

Sie sind hier:  >> Ortsheimatpflege  >> St. Martini Kirche 


Rechts oben: 'Die Auferstehung Jesu'


 

Rechts oben: 'Die Auferstehung Jesu' (Matthäus 28, 1-15)

Der auferstandene Christus entsteigt dem geöffneten Grab, vor dem die Kriegsknechte, die es bewachen sollten, wie betäubt sitzen.

Der Auferstandene zeigt deutlich seine Wundmale.
Auf der linken Seite hält ein Engel die Grabplatte.

Am oberen Bildrand deuten Gebäude die Stadt Jerusalem an; von dort aus machen sich die drei Frauen am Ostermorgen auf den Weg zum Grab und hören dort die Botschaft des Engels:
"Fürchtet euch nicht! Ich weiß, daß ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht. Er ist nicht hier, er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht die Stätte, wo er gelegen hat." (Matthäus 28, 5-6)

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Datenschutz

  |